Ideologie oder der vorsätzliche Wunsch, nicht zu verstehen

3affenWie kommt es eigentlich, daß gerade viele intelligente Menschen dazu neigen, sich eine Wunschsicht der Wirklichkeit anzueignen, die gegen alle Fakten immun ist? Beispiele finden sich aus allen politischen Lagern. Carl Schmitt, der bedeutendste Jurist der Weimarer Republik und ursprünglich Nazi-Gegner, kam nach der Machtergreifung zu dem Schluß „Der Führer schützt das Recht“, obwohl der braune Terror schon eingesetzt hatte. Oder große Teile der akademischen Jugend der 1960er Jahre, die rote Massenmörder wie Mao Tse-tung zum Idol erkoren und dabei die tatsächlichen Leiden des chinesischen Volkes als Störung der eigenen Wunschsicht schlicht ausblendeten. Oder aktuell jene Islam-Versteher, die trotz tagtäglich im Namen Allahs begangener Gewaltverbrechen unverdrossen von der „Religion des Friedens“ reden. Nietzsche hat die Sache sehr schön auf den Punkt gebracht:

„Denn so ist der Mensch: ein Glaubenssatz könnte ihm tausendfach widerlegt sein, gesetzt, er hätte ihn nötig, er würde ihn immer wieder für ‚wahr‘ halten.“

Hier ist ein Wort über das merkwürdige und für politische Religionen so charakteristische Phänomen der Apperzeptionsverweigerung (Wahrnehmungsverweigerung) nötig, das Heimito von Doderer in seinem Roman „Die Dämonen“ als „das Sich-Dumm-Machen“ des Revolutionärs beschrieben und in extenso begründet hat. Von Doderer angeregt, hat der österreichisch-amerikanische Politikwissenschaftler und Geschichtsphilosoph Eric Voegelin (1901-1985) der Wahrnehmungsverweigerung und Eric Voegelin Archiv, München)Realitätsverleugnung eine Studie über „Hitler und die Deutschen“ gewidmet. Voegelin diagnostiziert darin die Wahrnehmungsverweigerung als untrügliches Symptom jener „Krankheit des Geistes“ (Pneumopathologie), die vorzüglich Intellektuelle (aber auch ganze Kollektive) befällt, deren Verstand von einer Ideologie infiziert wurde. Es bilde sich dann nämlich eine Art intelligenter und daher „höherer“ Dummheit heraus, indem sich auf Basis der Realitätsverleugnung eine „zweite Realität“ manifestiert. Der “pneumatisch gestörte Mensch“ gerät nun aber in konstanten Konflikt mit der ersten Realität, in welcher der „normal geordnete Mensch“ lebt. Die ideologisch kalibrierte Optik („Weltanschauung“) ermöglicht nun die systematische Weigerung, die (erste) Realität wahrzunehmen, deren Platz längst die Phantasiewelt der zweiten Realität einnimmt, deren Falsifizierung sich zugleich jeder rationalen Diskussion entzieht. Die Realitätsverweigerung ist dabei keine thumbe Ignoranz, sondern entspringt dem vorsätzlichen Wunsch, nicht zu verstehen, um die Phantasiewelt nicht zu stören. Konsequenz des Konfliktes zwischen erster und zweiter Realität ist dann die Lüge. Sie wird zur unverzichtbaren Methode, weil die zweite Realität (Ideologie) mit Wahrheitsanspruch auftritt und dabei in permanenten Konflikt mit der ersten Realität gerät. Man behauptet dann beispielsweise, dass die erste Realität etwas ganz Verschiedenes von dem sei, was sie tatsächlich darstellt, oder, dass die zweite Realität grässlich mißverstanden werde. – Genau das ist der typische Umgang der Proislamisten mit sachlicher Kritik am Islam: Entweder wird das Gewaltpotential usw. des Islam geleugnet mit dem Hinweis, das habe nichts mit dem „eigentlichen“ Islam zu tun, oder aber es wird behauptet, die Argumente gegen die Fiktion vom friedfertig-toleranten Islam entsprängen ihrerseits krankhafter Phantasie, realitätsfremden Ängsten (Islamophobie) oder, sie seien schlicht irrationale „Hetze“.

etwas bearbeitet aus: Stefan Etzel: Westliche Toleranz & islamischer Herrschaftsanspruch (Aufklärung und Kritik, Sonderheft 13/2007, S. 244ff)

*

7 Antworten zu Ideologie oder der vorsätzliche Wunsch, nicht zu verstehen

  1. DER HÜNE schreibt:

    Die Lüge ist die Metze der Politischen Korrektheit. Sie ist eine Nymphomanin. Unersättlich steht sie den Knechten der Unwahrheit und Verdrehung zur Verfügung. Dennoch sind beide nie zufrieden, sie bedürfen einander immer heftiger.

    Damit haben sie den Weg der Selbstvernichtung beschritten. Die Wahrheit wird sie besiegen.

  2. Timmy schreibt:

    Absolut wahr, und leider schon seit 20-30 Jahren im Gange. Leider sind auch die Leiter der Medienzentralen betroffen sowie andere Schaltstellen dort, wo das Volk über die Wahrheit informiert werden könnte, jedoch bekommt das Volk dort nur Halbwahrheiten, falsche Informationen oder Desinformationen bereitgestellt zum Thema Islam.

    Wir, also all Jene, die sehen, was Islam ist und wie er sich verbreitet und wonach er strebt in gewalttätiger Extase, versuchen, die Menschen darüber zu informieren, was der Islam ist und immer wieder gibt es lange ungläubige Gesichter, die einen fassungslosen Blick innehaben ob der Gewalt und der menschenverachtenden Strategien der „religion des Friedens“ und Hände, die das eigene Haar raufen und ringend sich gen Himmel heben mit der Frage, warum man das denn Alles zuließe; schließlich sei es doch wahr.

    Ihr Blog und viele Andere sind leider bislang der einzige Schlüssel zur Wahrheit, und ich hoffe inständig, daß solche Blogs und Internetseiten sich mehrend dieser Krankheit des Geistes „falsche Toleranz“ stellen, damit so viele anständige Menschen wie möglich begreifen, was für einen wahren Kern der Islam in sich trägt und welchen Geist er verfolgt.

    Ich denke ich und viele andere Leser, Kommentatoren und Blogseiteneröffner haben auch als Triebfeder ebenjenen Gedanken dabei, sich nicht mitschuldig zu machen durch falsches Schweigen aus Feigheit und falscher Toleranz heraus am Tode vieler Kinder, junger Mädchen, Frauen und Männer, die in muslimischen Ländern gesteinigt, gefoltert und/oder anderweitig bedroht und abgeschlachtet werden im Namen der „Religion des Friedens“.

    Haben Sie also vielen Dank für diese weitere Oase der Wahrheit und ich wünsche Ihnen so viele Leser wie möglich im Namen der gesamten anständigen und wahren gottesfürchtigen Menschheit.

    Ralf.K.
    seines Zeichens Mensch

  3. Eugen schreibt:

    Der Mythos – das geistige Second Life – lebt ja garade von der Pflicht weder Beweis noch Gegenbeweis zuzulassen – auch wenn diese möglich wäre. Die Tatsachen werden dabei lediglich als eine mögliche (aber nicht wünschenswerte) Deutung der „wirklichen Realität“ gedeutet. Dies ermöglicht den Menschen den Tatsachen den Stellenwert eines Mythos zuzuschreiben – fertig ist das Second Life.

  4. experiment schreibt:

    Es ist ratsam streng zwischen Realität und Wirklichkeit zu unterscheiden.

    Realität ist etwas subjektives (daher kann es keine Realitäsverleugnung oder Realitätsverweigerung geben).

    Wirklichkeit ist objektiv (soweit etwas objektiv sein kann).

    Wenn jemand in seiner Realität die Erde als Scheibe ansieht, dann hat das nichts mit Verleugnung oder Verweigerung zu tun.

    Die oben beschriebenen „Intellektuellen“ behaupten also eine Realität die vor der Aufklärung angesiedelt ist.

    Denn seit der Aufklärung weiß man, wie man mit welchen Instrumenten man sich der Wirklichkeit annähert.

    Kann man also Realitätsschwätzer als Intellektuelle bezeichnen? Nein!

  5. Pingback: „Lest den Koran!“ – „Lest den Koran!“ « Etzel’s Blog

  6. Pingback: FAKT untersucht Sarrazin-Thesen – Fazit: Der Mann hat Recht – Islam verhindert Integration | Etzel's Blog

  7. Pingback: Die Herrschenden behandeln den Feind als Freund | Etzel's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s