Sarrazin tütet Ströbele bei Peter Hahne ein

FOCUS Online: Ströbele erlitt „Schiffbruch: Er wollte den Auflagenmillionär haftbar machen für seine Claqueure, verantwortlich für ein Klima, in dem die gesellschaftliche Spaltung wuchere. Der Vorwand lautete auf „schlimme“, also nicht etwa auf falsche oder erflunkerte Thesen, sondern auf ein besonders amoralisches Verhalten. So sollte der Autor aufgeblasen werden zur dämonischen Gestalt, weit jenseits von Gut und Böse.“

Vor allem zeigt Ströbele, welch undemokratisch und totalitären Geistes Kind er ist.

s.a. die ca. 70 Kommentare bei „Politically Incorrect“

.


###

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamkritiker, Political Correctness, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sarrazin tütet Ströbele bei Peter Hahne ein

  1. Schmitz schreibt:

    Ströbele sollte sich schämen für sein tackloses verhalten, Sarrazin kann doch seine Meinung äußern, insbesonders, wenn er die Wahrheit spricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s