„Musketier“ Schachtschneider: „Die politisch Handelnden müssen ihr Mandat verlieren, das klar gegen die Völker gerichtet ist.“

Der Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider ist eines der „vier Musketiere“, also jener vier Professoren, die vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den mutmaßlichen Rechtsbruch des Gesetzes zur Griechenlandhilfe klagen. Im folgenden Interview erfahren wir,

  • daß der Europäische Gerichtshof ein administratives Organ ist, dem jede demokratische Legitimation fehlt;
  • daß die politische Klasse längst Vorsorge getroffen hat, um den zu erwartenden Widerstand gegen die EU-Diktatur zur Not auch niederschießen zu können;
  • daß es unfaßbar ist, wie sog. „Volksvertreter“ all dies gegen die Interessen ihrer Völker haben absegnen können.

Schachtschneider: „Die politisch Handelnden müssen ihr Mandat verlieren, das klar gegen die Völker gerichtet ist.“

Furore machen dürfte die neueste Veröffentlichung Karl Albrecht Schachtschneiders: Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam. In dieser Untersuchung wird mit dem irreführenden Argument aufgeräumt, wir müßten aufgrund der grundgesetzlich gewährten Religionsfreiheit uns jede islamische Zumutung bieten lassen. Das Gegenteil ist der Fall: Wir haben die grundgesetzlich gebotene Pflicht, den Islam auf seine privaten Aspekte zu begrenzen. Im öffentlichen Raum hat er nichts zu suchen und schon gar nichts zu bestimmen.

Vorschau auf die Argumentation:

s.a.

Schachtschneider: Vortrag zur Anwendbarkeit von Art. 4 GG (Religionsfreiheit) auf die Polit-Religion Islam

Schachtschneider: Religionsfreiheit in Deutschland

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Musketier“ Schachtschneider: „Die politisch Handelnden müssen ihr Mandat verlieren, das klar gegen die Völker gerichtet ist.“

  1. ebook news schreibt:

    Wie kann das nur gehen? Die Bundesbank muss jetzt eine Milliarde an die EZB überweisen, weil die EZB ihr Grundkapital erhöht. Und das beste dabei ist, die Staaten müssen gar nicht zustimmen. Wo ist hier die Kontrolle durch die Parlamente? Wenn die EZB nicht laufen den Pleitestaaten Kredite geben würde, wäre das gar nicht nötig. Jetzt ist auch die EZB pleite und braucht Geld und wir überweisen das so locker. Dafür ist Geld da. Was ist das für eine Welt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s