Mark Steyn: P-A-Y-E — pay as you explode!

Der kanadische Journalist Mark Steyn fiel mir erstmals durch einen Artikel Ende Juli 2005 im „Spectator“ auf, in welchem er kurz nach den islamistischen Anschlägen von London Klartext schrieb: witzig, treffsicher, sprachlich brillant und vor allem auch: erfrischend politisch unkorrekt. So etwas hatte ich in unserer Qualitätspresse noch nie gelesen. Steyn warf ein Schlaglicht auf die Tatsache, daß die Londoner Attentäter zugewanderte Sozialhilfeempfänger waren und formulierte dann die schöne Zeile:

There’s a pleasant thought the next time you’re on a bus when some Islamakazi self-detonates: it’s on your tax bill; P-A-Y-E — pay as you explode.

In diesem Artikel,

Wake up, folks – it’s war!

einem Weckruf also, las ich erstmals in einem bekannten Magazin, daß jemand frei von der Leber weg Themen ansprach, die in unserer sog. „freien“ Presse mit einem absoluten Tabu belegt waren. Dazu gehörte auch die Aufforderung, Anschläge wie die von Madrid und London nicht als kriminelle Akte anzusehen, sondern als Kriegserklärung (daher der Titel), als die Eröffnungsschüsse eines europäischen Bürgerkriegs. Es sei falsch, die Ahndung solcher  Angriffe nur den Justizbehörden zu überlassen und das eigentliche Problem zu verdrängen: den Kriegscharakter des Angriffs auf Basis einer aggressiven Ideologie.

Softly-softly won’t catchee monkey. […]

Wenn der Dschihad seine Kriegsziele hat, sollten wir vielleicht auch mal über unsere nachdenken. … Europäer, die nicht auf ein Roll Back des orthodoxen Islam vorbereitet sind, sollten sich vielleicht besser darauf vorbereiten, mit ihm zu leben, oder unter ihm.

Hier eine deutschsprachige Zusammenfassung von Steyns Buch „America Alone: The End of the World as We Know It“ (2006), in welchem er den Untergang Europas und das Überleben Amerikas in der Auseinandersetzung mit dem Islam prognostiziert. Die Sicht von außen auf unseren an mangelndem Selbstbehauptungswillen erkrankten Kontinent ist auch als eine Art Weckruf zu vertehen: Hey Leute, wollt ihr wirklich Euren verkommenen Eliten weiter in Richtung „Eurabia“ folgen, oder habt ihr noch den Mumm zu Widerstand und Kurswechsel?

Wer einigermaßen Englisch versteht, kann sich hier noch drei Videos mit Mark Steyn anschauen:

.

Witzige Dampfplauderei über Multikulturalismus und seine Protagonisten

.

Langes Gespräch über sein Buch „America Alone: The End of the World as We Know It“ (2006)

.

Aktuelles Interview im dänischen Fernsehen:

#

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Islamisierung, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s